Dekorieren KUNST Fotografie

Dekorieren & Kunst & Fotografie & Lebensart& Reisen & Kirche und Gesellschaft& Natur& schönes NRW & Weltgeschichte & Städte & Geschichten und Literatur &





Sonntag, 18. Januar 2015

essen stellt sich quer

Es war ein Aufruf- und viele sind gekommen!!! Am Sonntag, 18. Januar 2015, an diesem Tag sollte öffentlich bekundet werden, dass die Essener Stadt und ihre Bürger , für Toleranz, Freiheit und Solidarität mit den Menschen aller Kulturen, Religionen und Nationen eintritt


In meiner Stadt leben seit Jahrzehnten viele Menschen verschiedener Herkunft gemeinsam und friedvoll. Aus der Vergangenheit zu lernen bedeutet schlicht, Menschen anzunehmen und sie zu unterstützen und ein deutliches Zeichen gegen jede Art von Gewalt oder Einschüchterung zu setzen.
Deshalb musste ich dorthin und mein Bekenntnis zeigen, in einer friedvollen Demostration!!


es war beruhigend zu sehen wie Leute -alt und jung- Christen und Muslime, Parteien und Sportvereine und die christlichen Kirchen vertreten waren.
In unserer Stadt galt und gilt es sich gemeinsam gegen jede Art von Gewalt und Fundamentalismus zu setzen.
Jeder bringt seine Religion mit und diese  ist oft im Alltag ein Halt,, wer gegen die <Andersgläubigen< ist,  nimmt die Menschenwürde!!!


Ich stehe  in der Verpflichtung in einer offenen Gesellschaft für diese Überzeugung einzutreten.
Und ich bin ein Mensch der gerne redet- reden mit andersdenkenden Menschen und ich will sie verstehen. Das bedeutet auch nach dieser Demostration weiter zu machen, dort wo ich lebe.
Eine Herausforderung!!
Ich schliesse mich der Meinung meiner (kath.) Kirche vor Ort an, den Begriff   Islamisierung zu differenzieren, denn beide Religionen leben seit Jahrzehnten friedlich in unserer Stadt!!!



dieses Banner trägt das SYmbol < Engel der Kulturen<  und war vor vielen Jahren auch ein Zeichen der verschiedenen Religionen.
Dieses Symbol ist ein Rad eines Künstlers, der die  Zeichen Engel-Kreuz- Davidstern-Halbmond  in die Mitte des Rades gearbeitet hat



ich bin froh dabei gewesen zu sein  :  Sonntagsfreude

Kommentare :

  1. Eine Sache, der ich mich anschließen würde. Schön, dass Du dabei warst und ich so Bilder sehe, die für das Miteinander stehen.

    aelva

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Heide,
    Klasse, dass du durch deine Teilnahme diese Aktion unterstützt!! Warum bloß ist es so schwierig, dass alle Menschen friedlich miteinander leben, jeder mit und in seinem Glauben....
    Liebe Grüße, Anke

    AntwortenLöschen
  3. Wunderbar! Ich freue mich über jeden, der mitmacht. Mein Mann musste beruflich nach Berlin letzte Woche, bei der Gelegenheit waren wir auch auf der Demo am Brandenburger Tor. Leider sind die Bilder nichts geworden. Es ist so wichtig Zeichen gegen die Kleingeister zu setzen. Was da von Pegidavertretern an Sprüchen rüberkommt, ist einfach erbärmlich.
    LG Magdalena

    AntwortenLöschen