Dekorieren KUNST Fotografie

Dekorieren & Kunst & Fotografie & Lebensart& Reisen & Kirche und Gesellschaft& Natur& schönes NRW & Weltgeschichte & Städte & Geschichten und Literatur &





Donnerstag, 19. Februar 2015

adel. verpflichtet

Adel verpflichtet

Von der Burg Dinklage habe ich ja schon einmal erzählt: sie ist mit dem dortigen Kloster ein ZUHAUSE- Ort, wo ich zur Ruhe komme und wo neue Energie aufgetankt wird. Ein geistlicher Ruhepol für meine triebsame im besten Sinne Lebenswirklichkeit.!!
Beim letzten Aufenthalt im November und schon länger wird die alte Burg grundsarniert- Fachleute aus dem alten Bauhandwerk arbeiten in mühevoller Kleinarbeit am Mauerwerk.
Diese wunderschöne alte Burg Dinklage ist seit 1949 von der Adelsfamilie von Galen in Schenkung an die Ordensgemeinschaft der Benediktinerinnen übergegangen.
Und so < sprechen< die Mauern und das wunderschöne alte Mobiliar aus einer anderen Zeit bis in meine Gegenart.
Bedingt durch den Umbau durften wir Gäste im Adelstrakt < speisen< im wahrsten Sinne des Wortes.
Das ist nicht ganz für die Einfachheit die mich sonst dort umgibt- aber wunderschön!!!
Ich zeige euch  bei einem kleinen Rundgang einige wunderbare  Möbelstücke


sonst kenne ich so kunstvolle Stühle nur aus dem Museum- und man darf dort nicht sitzen- und hier ist es gelebte Wirklichkeit, ich habe mit Respekt Platz genommen



Literatur der alten Meister- resptkvoll anzuschauen


in Verbindung mit einem modern Aquarell : die alte Kommode

die Ahnengemälde


jetzt dürft ihr einen kleinen Blick in das nächste Speisezimmer werfen

der Geschirrschrank

diese tollen Schnitzarbeiten zeugen von größter SchnitzholzKUNST

er spendet die behagliche Wärme- in Gußeisenverzierung


Dieses Erlebnis einmal dort zu sein wo Menschen einer anderen Generation, mit einer anderen Gschichte die ich sonst nur aus Geschichtsbüchern und Bildungsreisen  kenne, Menschen mit anderen sozialen und politischen Meinungen,- das hat mich beflügelt selbst, in meinem Leben <Geschichte< zu schreiben: heute, mit dem Wunsch auf Mitmenschlichkeit und Frieden und Freiheit für ALLE.
Geschichte und Lebensweisheiten tragen meine Gedanken auch immer in die Zukunft- und die finde ich genau so wichtig. einen Blick nach vorne zu machen ist für mich ein Lebensmotto.

UND
Das < richtige< Klosterleben sieht ganz anders aus. einen Einblick habe ich hier und da gezeigt

Einen guten Tag wünscht
heiDE

1 Kommentar :

  1. Sehr edel. Ich kann Deine Begeisterung verstehen. Ab und zu eine kleine Zeitreise macht Spaß.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen