Dekorieren KUNST Fotografie

Dekorieren & Kunst & Fotografie & Lebensart& Reisen & Kirche und Gesellschaft& Natur& schönes NRW & Weltgeschichte & Städte & Geschichten und Literatur &





Dienstag, 30. Juni 2015

upcycling - und das Kleine muss gehen

Hurra- ich bin ab sofort in der weiten Welt der neuen  Handygeneration !! Bisher hat mich mein <Kleines< sehr gut begleitet, passte es in jede Hosentasche und somit ständig griffbereit- doch irgendwann begann es zu mucken und ich habe mich lange mit dem Gedanken getragen ein Neues zu nehmen- zuhause war ich durch den PC immer gut vernetzt- brauchte ich da ein Smartephone. Und auf einmal gab es ein inneres JA.
Es ist wieder ein KLeines und es passt zu mir ::))




Und nun lerne ich ::))

auf der Suche nach einer Hülle habe ich mich an eine Firma erinnert , die aus gebrauchten Feuerwehrschläuchen Taschen, Hüllen, Geldbörsen, Gürtel anfertigen- eine GENIALE IDEE.
Im Einsatz bei Bränden waren diese Schläuche im Einsatz um Leben zu retten und durch sie flossen viele Liter Wasser. so erhielten sie Gebrauchspuren..!!





meine Feuerwehrschlauch-Hülle !!!
nach der Reinigung der Schläuche  behält es doch GebrauchsSPUREN, und bei mir werden andere Gebrauchsspuren folgen



für meinen Wunschzettel habe ich mir schon eine Tasche ausgesucht- alle sind Unikate und werden vor dem Verkauf von Personen getestet
Die Verarbeitung erfolgt unter Umweltrichtlinien und werden mit Liebe zur Umwelt und zum Detail und natürlich zur Praxis gestaltet





die wird es  ::))




hier ist ein Blick in das Firmenheft und eine Sicht auf die Arbeitsweise und die Philosophie wird erklärt: die Produktion hat keine negativen Einflüsse auf unserer Umwelt in ökologischer und sozialer Hinsicht.Nicht nur das Upcycling ist für Feuerwear wichtig, überall wird auf die Umwelt geachtet.
Das ist für mich ein tolles Beispiel -
macht MUT auf mehr !!!!!


verlinkt:  upcycling

Samstag, 27. Juni 2015

stadt.himmel.

Abendstimmung über der Stadt

ein seltener Himmelsblick- von oben- aus dem 23. Stockwerk des Essener Rathauses, als Abschluss einer privaten Stadtführung. Das ist toll,  nicht nur fremde Städte mit Stadtführung zu besichtigen, nein die Heimatstadt bekommt so noch einmal einen neuen Blick ::))
ein neuer Blick ist auch die Ernennung zur grünen Hauptstadt Europas 2017 !!
Und die Wolkenbildung und  Sonnenstrahlen, eine perfekte Himmelsinszinierung  .






verlinkt zu: Katja- die Raumfee

Donnerstag, 25. Juni 2015

ESSEN, die grüne Stadt 2017 - Collage


die grüne Hauptstadt Europa  ESSEN 2017

Essen ist schon lange grün, an die Industrialisierung erinnern heute Industrie Kultur und die ist auch grün- auf dem Gelände der Zeche Zollverein ist ein Lebensraum entstanden, der in Flora und Fauna einzigartig ist. Es gibt spezielle Führungen über seltene Pflanzen.
Auch unser Vorzeige-GRÜN- der Baldeneysee ist etwas besonderes. Als Stausee im  Jahr 1931 gebaut hat er beste Wasserqualität und hat einen Strand ::))
Um so mehr freut es mich, dass über unsere Grenzen hinaus wir bekannt werden.
Was dieser Titel GRÜNE HAUPTSTADT EUROPA 2017   für uns Bürger bringt weiss ich nicht, denn es gibt viel Grünes, das nicht schön ist, bewachsene Treppen, unbepflanzte Blumenkübel mit < Wildwuchs< u.v.m. UND- die Fahrradwege im Stadtgebiet bieten nicht was sie sein sollen- gefahrloses Fahren (ausgenommen sind die Trassen und die Ruhrradwege)







die Synagoge in Essen- die größte freistehende Synagoge Deutschlands von Eduard Körner entworfen und gebaut von 1911 bis 1913 -bei den  Kriegswirren zerstört- nach vielen anderweitigen Benutzungen ist sie heute wieder Zentrum jüdischer Kultur- und ein Besuch ist sehr lohnenswert !!!


Blick vom Rathaus auf die Synagoge



meine 12tel-Blick-Brücke                                                  Rückkehr des Kirchenhahnes





Sturm Ela im vergangenen Jahr hat viel Grün zerstört




Einladung zum Chillen                                                       Aufzug auf Zeche Zollverein


es gibt noch weitere gute Beispiele wo die Stadt noch mehr grün bekommt- der Niederfeldsee, ein künstlich angelegter See ist auf dem ehemaligen Gelände der Fa. Krupp entstanden und die Wohnqualität ist  in diesem Stadteil zum positiven verändert.
Eine Fortsetzung zur grünen Stadt gibt es demnächst.
Bis dahin bleibt grün     lebendig - neugierig - gelassen -


verlinkt zu: Erfreulichkeiten     dort gibt es die Collagensammlung der lieben Birgitt

Dienstag, 23. Juni 2015

gutshof-träumereien




ein Waldspaziergang brachte uns zu einem zufällig entdeckten Kleinod- Gut Krumme- und dort konnten wir Garten- und Dekoträumen nachspüren. Viele Aussteller zeigten ihre Produkte- hier wunderbar weiche Alpakawolle: einfach zum Kuscheln und Träumen



ein kleiner- feiner <Balkonteich<      meine Silberkugeln habe ich SO dekoriert ::))






Blütenpracht zum Sehen und Riechen und Staunen


da Gut Krumme veranstaltet mehrmals im Jahr beeindruckende Projekte- es beherbert auch ein tolles Café mit Schokoladenspezialitäten




Spezereien aus der Umgebung mit originellen Kombinatioen sind der Renner - es gibt Marmelade zum <Hasenfrühstück<



im Herbst werden wir wieder hierher kommen, dann gibt es den Velener WALDweihnachtsmarkt.
Außerdem hat die Familie Krumme eine Scheune zur Präsentation von Lichtinstallationen - dort gibt es Leuchten in allen Variationen.



das wäre etwas  für unseren GARTEN- auf dem Balkon mag ich es lieber mit silbernen Kugeln und grauen Kübeln.



an eine Kaffeetafel <dieser Art< bin ich heute  zum Frauennachmittag eingeladen !!

heiDE

Sonntag, 21. Juni 2015

Samstag, 20. Juni 2015

Laudato Si - Himmel


die ersten großen Regenwolken ziehen auf - nach wochenlanger Trockenheit und blauem Himmel bekommt  bei uns die Natur Wasser um wieder aufzutanken und zu wachsen.-In anderen Regionen Deutschlands war es genau umgekehrt- Wassermassen haben viele Bergrutsche und Flussüberschwemmungen knallhart zu geschlagen und viel zerstört an Haus und Lebensqualität.

Ich liebe ja den trockenen Sommer und die Sonne, aber ich gebe dem< Heiligen<  mit den dem dicken Buch Recht<: alles braucht seine Zeit und die Natur ist unser Lebenselixier- also gehört der Regen dazu !!   Zum Glück können wir Menschen nicht direkt Einfluß aufs Wetter nehmen: langfristig und umweltweit haben wir aber eine große Verantwortung: da gebe ich dem Papst Franziskus Zuspruch in seiner Enyklika LAUDATO SI









Regenwolken - Wolkentürme-  Faszination am Himmel - immer


verlinkt zu: Katja, die Raumfee, sie sammelt unsere  Himmelsbilder


zum Thema < Wolkenmalen<, dass uns die liebe Katja näher gebracht hat, stelle ich mal meinen Link hierhin, denn im vergangenen Sommer habe ich zum Thema < Himmelmalen< ein Gemälde von Caspar David Friedrich vorgestellt ::))
heidekind.blogspot.de/2014/08/der-himmel-alter-meister-in- heaven.html




Freitag, 19. Juni 2015

balkon.wohnen.blömkes



Zur Zeit haben wir hier in NRW viel Sonnenschein und ich kann jeden Tag den Balkon bewohnen::))
Da sind auch die kleinen Vasen mit Strandflieder mit  aufs  Tablett gekommen und verbreiten mit dem Kaffee und der Lichtertüte aus Holland zauberhafte <Strand<laune.







und dann kommt noch meine  aktuelle Lektüre dazu: ein wunderbares Buch von Lori Nelson Spielman: sie beschreibt einen < Horizont< der beschreibt ,dass Verzeihen heisst, die Vergangenheit hinter sich zu lassen und  neu um die Menschen zu kämpfen, die wir am meisten lieben.
" Manchmal ist es etwas winzig Kleines, das uns Großes tun läßt"- eine Weisheit!!!


die Blömkes schicke ich zur Helga und wünsche einen schönen Freitag

verlinkt zu.Holunderbluetchen

verlinkt zu : www.felix-traumland.eu/category/meine-becher.html