Dekorieren KUNST Fotografie

Dekorieren & Kunst & Fotografie & Lebensart& Reisen & Kirche und Gesellschaft& Natur& schönes NRW & Weltgeschichte & Städte & Geschichten und Literatur &





Donnerstag, 22. Oktober 2015

rotweinweg.wanderung.DND


auf dieser Etappe zeige ich etwas von der Landschaft und dem eigentlichen Weg, mein letzter Post war ja weinselig und <nur< von Weintrauben übersät. - Ich bin immer noch begeistert von den vielen verschiedenen Trauben, von der Blättervielfalt und bei wieder herrlichstem Wetter mit blauen Himmel war die Wanderung wieder ein Hochgenuss


eine Besonderheit ist es, zu einer Straußwirtschaft zu gehen, das heißt: die Winzer schenken für eine kurze Zeit ihren neuen Wein ein und es gibt eine Kleinigkeit zu essen. Teilnehmer dürfen in dieser Zeit ihre privaten Räume und Höfe und Keller öffnen.
In anderen Bundesländern gibt es eine ähnliche Tradition mit unterschiedlichen Namen:
in Rheinhessen heißt es Straußwirtschaft
in Würtemberg nennt man es Besenschänke
in Franken heißt es: Häckenwirtschaft
in Österreich spricht man von einer Buschschenke
in Südtirol geht man törggelen
geschmückt sind diese Gaststätten mit einem Strohkranz, einem Besen oder einem Zweig
die Erzeuger des neuen Weins freuen sich über jeden Gast !!


Steillage im Weinberg- Durchfahrt verboten ::))





Schiefer ist vordergründig der Nährboden dieser Weinsorte. Ich habe letzte von einer Winzerin gehört: nicht die Lagerung in den Weinfässern ist ausschlaggebend für guten Wein, sondern der Boden in dem er wächst. Ich denke das stimmt !




hier sieht man den Boden zwischen den Weinstöcken-Schiefergestein und verdörrte Rebzweige



Arbeitsmaterial um die Weinstöcke und die Reben zu lenken


wunderschöne Blattstruktur


ein Arbeitsschlitten für die Steilhänge





an den Abfangmauern tummelten sich an der warmen Wand die Eidechsen






der FARBmeister der Natur ::))




wir haben auch Weinhelfer gesehen: eine ganz schön harte Arbeit die einzeln Trauben zu schneiden und sie dann ohne zu zerdrücken in den Korb beziehungsweise in die Kiste zu legen und dann ins Tal zu befördern
eine gute Rastmöglichkeit und ein Glas Wein zu trinken ist das Weingut Kloster Marienthal





unser Etappenziel : Ahrweiler

Oktober-Natur   - PUR


verlinkt zu. kreativ-im-rentnerdasein.blogspot.de 


Kommentare :

  1. Das sind ja herrliche Naturaufnahen !
    Da fällt wieder mal die Wahl schwer, welches der Fotos ich zum verlinken deines tollen Beitrags wählen soll. Da muss ich jetzt nochmal in Ruhe durch gehen .
    Hab ganz lieben Dank, dass du wieder vertreten bist beim " DND " und sei lieb gegrüßt
    Jutta

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Heide,
    was für ein wunderbarer Spaziergang und Du hast so herrliche Fotos mitgebracht, lieben Dank ♥
    Herzliche Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  3. Weinberge sind für mich so weit weg, aber heute hat es mir Spass gemacht durch einen zu Wandern!!
    Wunderbare Fotos und Impressionen.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  4. Lecker Trauben, tollen Wein und eine herrliche Landschaft kann ich dazu nur sagen. So würde ich es mir auch gefallen lassen.

    Liebe Grüße von
    Paula

    AntwortenLöschen
  5. Uiii, einen so wundervollen Rotweinweg gibt es natürlich im Lungau nicht - ist ja das Sibirien von Österreich - hi hi hi! Traumhafte Bilder von einem sehr schönen Eckchen Welt! Danke für deinen reizenden Besuch und deine lieben Worte.
    Hab eine feine Zeit
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  6. ähnliches gesehen - ein bischen anders ... erstaunlich wie die menschen ihr stück land prägen. schöne weinstrasse !
    lieber gruss
    monique

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Heide,
    auf solchen Weinwanderwegen sind wir auch gerne unterwegs und ich freue mich sehr, dass du so viele Bilder von eurer Tour mitgebracht hast. Das Wetter war ja toll. Da genieße ich jetzt einfach mit *zwinker*
    Wenn ich solche Böden sehe, wie du sie hier zeigst, frage ich mich oft, wie darauf so ein guter Wein entstehen kann.

    ∗♥∗✿❊✿❊✿∗♥∗
    Herzlich grüßt
    Uschi, der das Foto Nr. 23 ganz besonders gut gefällt

    AntwortenLöschen
  8. Ein sehr netter Wanderweg! Erinnert mich an die Weinberge von Radebeul...LG Lotta.

    AntwortenLöschen