Dekorieren KUNST Fotografie

Dekorieren & Kunst & Fotografie & Lebensart& Reisen & Kirche und Gesellschaft& Natur& schönes NRW & Weltgeschichte & Städte & Geschichten und Literatur &





Donnerstag, 17. Dezember 2015

trotzkopf


mein Jesuskind als    -- Trotzkopf
gestern habe ich die Krippenfiguren aus der Kiste geholt um zu schauen ob alles in Ordnung ist und- wie ich die  Figuren aufbaue:  das ist in jedem Jahr etwas anders:  natürlich gehört die heilige Familie zusammen, aber mit jedem Jahresthema  gibt es kleine Veränderungen.
In diesem Jahr war unsere < Schatzsuche< im Urlaub vordergründig: manchmal sind es Urlaubserlebnisse, ein anderes mal sind es <dunkle< Ereignisse.
<und<  in diesem Jahr ist es mir bewusst geworden, dass mein Christkind schon trotzig dort liegt: nicht wie sonst in Marias Schoß, sondern allein im Stroh und mit verschränkten Armen: als wollte es sagen: nA; WAS BRINGT IHR FÜR MICH MIT. gUTE  ODER SCHLECHTE nACHRICHTEN; gOLD UND sCHÄTZE ODER EINFACH EIN BISSCHEN lIEBE .?

Maria als stille Beobachterin :

 sie hält einen < anderen< Schatz : einen Edelstein real und im übertragenen SINN



eine Pinienrinde dient als Krippe - und wie der Krippenstall dekoriert wird zeige ich bald::))


 eine gute Vorbereitungszeit : trotzig und lieb


Donnerstagsgrüße

Kommentare :

  1. Wunderbar gestaltet und gedacht und empfunden... ;-) Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  2. Ja, manchmal passt das genauso!!!
    Sehr schöne Figuren übrigens...
    Annette

    AntwortenLöschen
  3. Eine wunderbare Idee, wenn Kripenfiguren die Interpretation so offen halten, im Kleinen ... Ein Kind voller Leben und Lebendigkeit, das ist heilsam für unsere Zeit, in der si Vieles erstarrt ist oder sich von wahren Leben abgewendet hat. Ein Anstoss für eigene Ge-Danken.

    AntwortenLöschen
  4. Vielen Dank für eure Gedanken zu meinem <Trotzkopf<. Ich freue mich sehr darüber, dass es Gedanken sind, die an-REGEN ::))
    eine gute Zeit
    heiDE

    AntwortenLöschen