Dekorieren KUNST Fotografie

Dekorieren & Kunst & Fotografie & Lebensart& Reisen & Kirche und Gesellschaft& Natur& schönes NRW & Weltgeschichte & Städte & Geschichten und Literatur &





Samstag, 31. Dezember 2016

jahresrückblick.rückwärts.2016

goldige Zeiten - die mag ich
stilvoll
wertvoll
kunstreich
traditionell
heimelig
geistreich
lebhaftig
malerisch
leichtig
traurig
nachdenklich
vollmundig
überschwenglich
und das alles ist in diesem Jahr geschehen:





Dezember

in diesem Monat war natürlich das Thema Advent und Weihnachten an erster Stelle: auf dem Krippenweg in Münster- Handorf; auf dem persönlichen Weg mit Stille und Zufriedenheit und Abseitsstehen vom Weltgeschehen;  hoffnungsvoll in Familie  und Freundschaften








November
der November war angefüllt mit Kunst und Meditaion; mit Basteln mit dem Sonnenscheinkind; mit einem Ausflug zum Landschaftspark Nord in Duisburg;mit Nußecken backen und < Holzbecher< der zum Nikolaustag ankam










Oktober
Kindergeburtstag feiern; ein Besuch im Heissiwald;  Holzwerkstatt vom Baumeister und Kürbisbasteln mit der Enkelin; genauso schön war der abendliche Spaziergang in der City mit vielen Lichtaktionen; und das < Waldgießen< aus Beton war toll; und die Bücherliste für diesen Monat





September
einen Teil des Monats waren wir im Urlaub in den Dolomiten und haben das Flair mitgebraucht und auf den Esstisch dekoriert; zu einem Orgelkonzert in der Kartäuserkirche in Köln gewesen- ein Genuß; und Kinobesuch war angesagt









August
im August war der andere Teil des Urlaubs_  der Gardasee war unser Ziel- und dort viele Klöster besucht; neue Bergschuhe mussten her-






Juli
Kunst im Garten und im Red Dot- Museum auf Zeche Zollverein in Essen mit vielen Designerstücken; Schulfest war auf dem nachbarlichen Gelände;  ein Schnäpschen als Dankeschön für die Stadtführung- mit Original < Steeler Krieger<  , ein Kräuterlikör; und  ein Besuch auf der Henrichshütte_ auf dem Mäuseweg für Kinder und auf dem Spielplatz mit < Kohle und Steinen<






Juni
beim Nebeneingang vom Grillo theater steht diese rosa Bank- ein Blickfang; Lichterschau in der Kreuzeskirche; Besuch des Schulzirkus-projektetes; Cafèpause in Siegburg








Mai
der 1- Maiausflug ging in diesem Jahr zum Regierungsbunker in Ahrweiler- sehr informativ; der Poseidon an der Ruhrmündung in Duisburg grüßt die Schiffsleute, von Markus Lüpertz; Playmobil für KLeine und Große im Maximilianspark in Hamm waren einen Besuch wert; gebatikt und eine Schifffahrt auf dem Rhein ein Höhepunkt;









April
Neviges war ein Tagesziel und der weiße Sonntag in unserer Gemeinde war ein Festtag; die Magnolien sind für mich die Frühlingsboten überhaupt!! , die Kunst ist im Lehmbruck-Museum in Duisburg zu sehen;










März
Ostern mit Holzarbeiten vom Baumeister und einen Tagesausflug zur Nordsee nach Scheveningen um die Gedanken frei zu wehen,die Kamera steht vor dem Glückauf- Haus, dem Kino mit den besonderen Filmen; gesehen dort: Grüße aus Fukuschima;








Februar
 JA!!  Karneval in allen Facetten- in Oberhausen auf dem Zug und dort auf dem Wagen; in Köln zur Mächensitzung der < Fidelen Zunftbrüder< im Sartory; Kamelle und Helau und Alaaf










Januar
 Lachen_ ein tolles Gefühl sich daran zu besinnen und viele Dinge dankbar annehmen und sich freuen;  schreckliches in Köln passiert- wir waren am Dreikönigstag dort um dort die Krippen anzusehen; die ersten Frühlingsblüher ins Haus geholt;





das war  2016 und ich lese gerne in meinem Kalender und schaue was ich  mir ausser Terminen noch aufgeschrieben habe: kleine Begebenheiten, ein besonderer Moment in Bild, Schrift, Blick,Gespräch, einfach schön, so ein Innenhalten um dann mit freudigem Blick und frohen Gedanken neu durchzustarten- ich freue mich auf 2017 !!
UND
ich wünsche allen Lesrerinnen und Lesern einen guten Start ins Neue Jahr und bedanke mich für das Lesen und Kommentieren.
heiDE

Dienstag, 27. Dezember 2016

die 51.kalenderwoche





die Woche war gefüllt mit Vorbereitungen zum Weihnachtsfest, da gibt es bei uns < Rituale<, angefangen vom Baum-sägen bis hin zum Geschenkeeinpacken und Adventmusik hören






hier steht er, der Baum und wartet, genau wie der Krippenstall auf schmückendes < Beiwerk<
während mein Baumeister in der Küche die Vorbereitungen trifft






unsere Krippe hat immer ein aktuelles Ereignis des Jahres, in diesem Jahr war ein Weihnachtserlebnis die wunderbare Hochzeit im deutsch-irakischen-chaldäischen Stil, ein besonders tiefgehendes Fest, zeigt es mir, dass die < frohe Botschaft< immer wieder neu stattfindet, nicht nur in Betlehem





den Heiligen Abend und den ersten Weihnachtstag haben wir gemütlich gefeiert und am zweiten Tag waren wir nach dem Gottesdienst in der besonderen stilvollen Kirche St. Nikolaus in Essen auf dem Krippenweg in Münster- Handorf, ein Weg für die ganze Familie, die das Christkind suchen, in alter traditionellen figürlichen Art, aber genau so in neuer, heutiger Interpretation, lohnenswert und für alle zugänglich- Beginn im Pfarrhof der St. Petronillakirche bis hin über einen Waldweg zur Lorettokapelle















und so schließt sich die nächste Woche, die eigentliche Weihnachtswoche an, die die Feststimmung ein bisschen dämpft, aber immer noch glänzt- ich  freue mich immer beim Blick auf den Tannenbaum und auf die Krippe, da gehen die kleinen Arbeiten doch viel schneller ::))




weihnachts-woche- grüße
heiDE



Sonntag, 25. Dezember 2016

weihnachtsbaum











FROHE WEIHNACHTEN


der Tannenbaum ist mit das Wichtigste - ein Symbol das an den Paradiesbaum erinnern soll, der Brauch einen grünen Baum zur Weihnacht aufzustellen liegt 400 Jahre zurück und entstand im Elsaß.
Unsere heutigen Kugeln sollen an den Paradiesapfel erinnern und die Lebkuchen die man noch bis vor wenigen Jahren traditionell  aufhängte, sind auch aus dieser Zeit- gab es doch früher zum Fest eine < Auszahlung < des Lohnes an die Knechte und Mägde, die ihren Zins als Lebensmittel erhielten.
Für mich < muss< ein Weihnachtsbaum glänzen und glitzern- und nach meiner Goldphase ist jetzt seit einigen Jahren silber meine Inspiration  ::))
In diesem Jahr haben wir auch eine neue Lichterkette- und dank dir, liebe Ines, für den Tipp:
wir haben uns für eine LED-<lichterkette mit Warmlicht entschieden- super schnell anzubringen und ein herrlicher gemütlichter Anblick !!


Weihnacht-liche Grüße sendet
heiDE

verlinkt zu : INES  und den Inspirationen 


der Baum geht auch zur LOTTA  und bunt ist die Welt

Samstag, 24. Dezember 2016

weihnacht 2016









Grenzen durchbrochen
Schöpfung neu gedacht
Leere gefüllt
der Verheißung getraut

Einbruch des Göttlichen
Stern am Himmel
Glanz der Zusagen
Ich bin bei dir

ja sagen zum Leben
ist möglich geworden

von  Regina Hagmann




Ich wünsche Euch allen ein frohes und friedvolles Weihnachtsfest
und bedanke mich  ganz herzlich bei euch
heiDE 




 

Freitag, 23. Dezember 2016

einläuten









in der letzten  Woche vor Weihnachten beginnt für mich die Tradition- Tannenbaum sägen im nahen Bergischen Land-
EInkaufsliste erstellen- die Adventkranzkerzen dürfen lange brennen- die Fenster sind sauber ::))
ein bisschen verändere ich die Dekorationen- es glänzt schon mehr- die Weihnachtskisten werden vom Dachboden geholt- die Geschenke werden eingepackt-
der Krippenstall wird gefegt und die Figuren bekommen einen < Schnupperkurs<
die Weihnachtspost ist auf den Weg gebracht - neues Winterbild in glänzenden Rahmen gewechselt-
und ganz zum Schluß am Heiligabendmorgen schmücke ich den Tannenbaum:
einläuten auf Weihnachten






ich wünsche euch eine gute Vorbereitungszeit
heiDE















die letzte-amaryllis









sie hat sich lange gehalten_ die Amaryllis, ich habe sie gekürzt und in eine andere Vase plaziert- und sie hat Gesellschaft bekommen- ein müder Engel hat (HIER) sich dazu gelegt und schläft  ::))

























sie ist schon eine Schönheit, besonders mag ich die rot/weisse Kombination, sie bringt für mich die Leichtigkeit ins Spiel  ::))










adventblumengrüße  ::))

Mittwoch, 21. Dezember 2016

weihnachtsbaum und träumerei in weiß






es weihnachtet sehr :
all überall auf den Tannenspitzen sah ich gold`ne Lichlein blitzen

Wie schön, dass wir so wunderbare Gedichte und Geschichten zum Fest haben, ich pflege sie und hoffe, dass viele Kleine und Große sich auch auf diese Literaturschätze freuen








zu Weihnachten gehören  für mich immer Geschichten- in klassischer Form aber genauso kritische Töne und nachdenkliche Texte. Ich habe einen Teil meiner Schätze hervorgeholt



ich freue mich schon auf den neuen Krippenweg in Köln, hier ist die Lektüre aus der letzten Weihnachtszeit





ich mag das Lesen und Gedichte hören, besonders in der Weihnachtszeit und deshalb schicke ich meine Bücher zu:

Frollein Pfau zum MMI






Dienstag, 20. Dezember 2016

inspiration.gold




bei meinem letzten Einkaufstripp war ich in einer Kaufhaus- Galerie mit vielen kleinen und großen Geschäften. Im großzügigigen Treppenhaus hängt eine < Weltkugel< aus goldenen Weihnachtskugeln. Sieht schon toll aus - und die liebe Ines könnte sicherlich einige dieser Prachtstücke für ihren Riesen-tannenbaum gebrauchen !!!!
Ich selber habe mich seit einigen Jahren auf silber eingestellt- und diese sind auch wunderschön glänzend, und das ist für mich Inspiration zum Weihnachtsfest- glänzend und hell und duftend er Tannenbaum  ::))




Montag, 19. Dezember 2016

50.kalenderwoche



die Woche begann mit einem Adventkaffeetrinken mit Fantakuchen und Nußecken und netten Gesprächen









der Dienstag war ein < Sternentag mit Basteln, mit Socken, mit dem Sandmännchen und lustigen Geschichten







auf dem Weg, am Mittwoch, zum Essener Dom konnte ich mich dem < Zauberwald< nicht entziehen- staunen und genießen um dann einem Orgelkonzert zu lauschen das einmalig war: unser Domorganist und ein Kantor aus dem Brandenburgischen spielten 4-händig die Brandenburgischen Konzerte von Bach-großartig  ::))










der nächste Abend, Donnerstag, da  war ich wieder in der City, diesmal zu einem Jazzkonzert mit dem Titel < durch die Stille Nacht< - sehr schön, doch von Stille war bei diesem Konzert nichts zu < hören < ::))








am Freitagabend waren wir auf eine gemütliche Stunde im < Lukas<, dem alten umgebauten Bahnhof, nette Atmosphäre ohne Weihnachtsgedudel, ohne Hektik des Personals, nette Tischnachbarn, alles gut  ::))






am Samstag war Gartenfete zum Geburtstag, mit Feuerkörben und Zelten und < Weihnachtsmarktbuden<: eine tolle Feier, die genau in diese Zeit passt. Ich habe leider nur ein Foto gemacht- Gespräche waren wichtiger!!





                                                                                                                                                                                         

4.advent.wochengrüße  ::))

Sonntag, 18. Dezember 2016

räuchermann






vor vielen Jahren habe ich in der Adventzeit  einen Nebenjob gehabt, außerhalb der Pädagogik gab es dann für mich Kommerz: ich habe bei der Firma Käthe Wohlfahrt gearbeitet, nein nicht in Rothenburg im Hauptgeschäft, sondern im RRZ in Mülheim in einem Weihnachtshaus; es war eine schöne aber auch anstrengende Zeit: zum Glück konnte ich dann zu Hause den vollen > weihnachtsdeko- Stress abstreifen um dann wieder auf < das Wesentliche< zu kommen.
Einer meiner Lieblingsverkäufe waren immer die Räuchermänner und Schwibbögen aus dem Erzgebirge.
Ich mag den Duft ( na ja- nicht alle) aber mein Liebling ist und bleibt Weihrauch!! Mein geerbtes Räuchermännchen hat ein neues zuhause, es wohnt jetzt- weil ich es weitergegeben habe bei unserem Großen!
Räuchern tue ich immer noch : mit Räucherschale und Kohle und echten Weihrauchkörnern aus einem Kloster, das ist ein Duft !!!

der Duft inspiriert mich zur Ruhe zu kommen, der Rauch lässt meine Gedanken < aufsteigen<,  das Räuchern im Neuen Jahr soll die bösen Geister vertreiben - also-
INSPIRATION




verlinkt zu : INES  

verlinkt zu : LOTTA


verlinkt zu : ANDREA

Ekseption - Ave Maria



ein bisschen zur Einstimmung in den Sonntag habe ich im <Archiv< gekramt und diese Version des bekannten Ave Maria gehört. Es ist schön, alte liturgische Gesänge zu haben und sie passen  für mich wunderbar in diese Adventzeit:
ein Foto, das ein bisschen den Weg weisen soll auf das - WAS KOMMT

jeder erwartet etwas





vierter advent sonntag

Samstag, 17. Dezember 2016

dunkler.himmel.weltall.-licht







vor einigen Wochen gab es den Blick ins < Weltall<, man konnte bei uns nämlich die ISS-Raumfähre ohne Fernglas gut erkennen. Ihre Geschwindigkeit war gut auszumachen und das hat mich sehr beeindruckt- ein Himmelskörper der über uns hinwegschwebt und uns beobachtet!!
In dunkler Nacht gibt es ein Zeichen- wie man es auch sieht: Hoffnung am Himmel- Lichtblicke in Ängsten- Richtungsweiser- Forscherdrang-  Glaubensweg-  Unendlichkeit- Schlechtigkeit-oder Gut-gläubigkeit- Finsternis die Chancen birgt
aber immer für uns Menschen ein Zeichen- und manchmal < kopieren < wir auch einen Stern















ein wenig sternen-himmel  am Fenster




advent-samstag


verlinkt zu : KATJA  ,der Raumfee

Freitag, 16. Dezember 2016

advent.blume








Amaryllis- die Zweite
in diesem Advent werde ich gut bedacht- der zweite Amaryllisstrauss hat Einzug gehalten und es sieht edel aus ::))  und der < Weihnachtsmann hat sein weißes Gewand an und liegt zu Füßen  ::))
















advent-freitag