Dekorieren KUNST Fotografie

Dekorieren & Kunst & Fotografie & Lebensart& Reisen & Kirche und Gesellschaft& Natur& schönes NRW & Weltgeschichte & Städte & Geschichten und Literatur &





Dienstag, 26. April 2016

schwarz.weiss.blick































Häuser in schwarz/weiß fotografiere ich besonders gerne; Gebälk und Fenster kommen dadurch gut zur Geltung,






















der Natur abgeschaut : florale Muster aus Eisen- Holz- Stein, gesehen in einer  < Atempause< in Neviges.
Bei Naturaufnahmen muss ich besonders auf Strukturen und Licht achten, das ist gar nicht so leicht, meine Auswahl an gelöschten Fotos ist groß ::))






florale Fenster  und Türen   - beides im Mariendom in Velbert- Neviges zu bewundern - für mich ein besonderer Ort


ich verlinke zu FRAUKE   von It`s me    zum SCHWARZWEISSBLICK


und mein Buch was ich aktuell lese ist von IMRE KERTÈSZ:
Roman eines Schicksallosen
viel gelesen habe ich noch nicht, aber die Kritiken sind schon vielversprechend,
der Autor erzählt aus der Sicht eines Kindes die Geschehnisse in Auschwitz ohne anzuklagen und zu bewerten- ein Meisterwerk. Das Buch erschien 1975 in Ungarn und im Jahr 2002 erhielt der Autor den Literaturnobelpreis.
ich bin auf weitere Seiten gespannt - denn Lesen von solch einer Größe und in das Leben eintauchen macht MUT zum LEBEN









ich verlinke zu NIWIBO  und den BÜCHERN


Dienstagsgrüße  

Kommentare :

  1. ganzinteressante Fotos.
    LG susa

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schön, da sieht man wieder, wie gut sich Architektur eignet.
    LG, Ingrid

    AntwortenLöschen
  3. Deine Bilder machen Lust auf mehr.
    So pur in S/W ohne Ablenkung sieht man viele interessante Details.
    Danke dir für´s Verlinken von diesem interessanten Buch.
    Nun hab einen schönen Abend, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Man bekommt wirklich einen anderen Blick. Ich glaube, ich muss auch mal nach Neviges. Die Zusammenstellung der Bilder ist toll.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  5. Recht hast du, in Schwarzweiß wirken Fassen und Häuser ganz anders.
    Eine schöne Serie, danke für's Verlinken!

    Viele Grüße ... Frauke

    AntwortenLöschen