Dekorieren KUNST Fotografie

Dekorieren & Kunst & Fotografie & Lebensart& Reisen & Kirche und Gesellschaft& Natur& schönes NRW & Weltgeschichte & Städte & Geschichten und Literatur &





Sonntag, 8. Mai 2016

menschen.rechte

http://www.spiegel.de/politik/ausland/papst-zum-karlspreis-rede-an-den-krisenkontinent-europa-a-1091186.html




im Vatikan gab es ein besonderes Ereignis: Papst Franziskus hat den Karlspreis verliehen bekommen- und das zu Recht. er setzt sich unermüdlich für die Menschenrechte ein, fordert von Europa die so wichtige Einheit und Menschenwürde; ohne zu Beleidigen oder zu verharmlosen spricht er eine kLARE Sprache, da kann sich mancher Politiker ein Vorbild  nehmen. Ich glaube, einige die bei der Verleihung dabei waren, haben ihre eigene Unentschlossenheit besonders gespürt.
Vor einigen Jahren haben wir eine MAUER abgerissen und das ganz groß und mit Erfolg gefeiert- jetzt bauen wir neue Mauern- an den Außengrenzen, am Brenner und in den Herzen der Menschen.
Wo ist < meine< Bestimmung für Menschenrechte noch gefragt: ALLE reden über Gerechtigkeit, beim Lohn, beim Arbeitsplatz, in den Kindergärten und Schulen ,aber konkret dafür einstehen ??
Ich lege euch noch die Links zur Papstrede an Herz !!!

http://www.tagesschau.de/ausland/karlspreis-franziskus-103.html



  http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2016-05/papst-franziskus-karlspreis-fluechtlinge-rede




Und ROM ist nicht nur für  Katholisch und Kirche zuständig, sonders - so zeigt es uns Franziskus- für die Menschlichkeit und Barmherzigkeit  -
das ist für mich die SONNTAGS - INSPIRATION  !!!!







verlinkt zu : INES   Inspiration am Sonntag




Rom ist für mich Heimat und Inspiration - immer und immer wieder- nicht umsonst nenne ich Rom meine Lieblingsstadt. Nach gnz vielen Besuchen und längeren Aufenthalten hoffe ich sehr, in diesem September  dort zu sein  ::))

Kommentare :

  1. Ich schließe mich Deinen Gedanken an, sowohl für Franziskus als auch für die Stadt. Ich war erst einmal da, aber der 2. Besuch ist anvisiert. Es ist eine faszinierende Stadt.Ich war übrigens heute bei den Mammutbäumen. Es war wunderschön.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen Kommentar und es freut mich, Menschen an meiner Seite zu haben, die sich genau so viel Gedanken machen zur Menschlichkeit. Schön, dass dir der Ausflug zu den Mammutbäumen gefallen hat ::))
      Gruß zu dir
      heiDE

      Löschen
  2. Was mir meine 18j. lückenlose katholische Sozialisation gebracht hat: die Werte Mitgefühl, Nächstenliebe & Solidarität. Auch wenn ich der Kirche sofort nach dem Abitur den Rücken gekehrt habe, weil ihre irdischen Vertreter dies Werte nicht leben wollten & konnten, bestimmen sie mein Leben und meine politische Haltung bis heute. Es tut weh, deshalb als Gutmensch verunglimpft oder geziehen zu werden, dass man dieses Land versifft hat, gleichzeitig aber als Retter des christlichen Abendlandes auftritt.
    Dieser Papst ist der einzige, der von sich behaupten kann, die Werte des christlichen Abendlandes verinnerlicht zu haben. Eine auch für mich Agnostikerin respektable Person!
    LG
    Astrid
    In Rom war ich 1969, und seitdem habe ich es nie wieder geschafft...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich gebe dir Recht, dass das < Bodenpersonal< viel Unrecht verbreitet hat- und zum Glück, das es einen Papst Franziskus gibt, der meinem Glauben ein menschliches Gesicht gibt.
      Und das Christsein gehört zu Europa und ich hoffe, dass es bleibt .
      Gruß zu Dir
      heiDE

      Löschen
  3. Ein wirklich schönes Bild! Wundervolle Perspektive.
    Danke für deine Teilnahme bei "Sunday Inspiration".

    Ganz liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen