Dekorieren KUNST Fotografie

Dekorieren & Kunst & Fotografie & Lebensart& Reisen & Kirche und Gesellschaft& Natur& schönes NRW & Weltgeschichte & Städte & Geschichten und Literatur &





Mittwoch, 1. Juni 2016

meinung.stimme.

Auch in Istanbul wird der getöteten Armenier gedacht.http://www.sueddeutsche.de/politik/abstimmung-im-bundestag-erdoan-appelliert-in-armenien-frage-
an-gesunden-menschenverstand-deutschlands-1.3014495

  was sagt Herr Erdogan - bei mir kommt das als  Drohung an und das Wort Respekt passt überhaupt nicht zu seinem Handeln





http://web.de/magazine/politik/erdogan-appelliert-deutschlands-gesunden-menschenverstand-31592124








 Bild zu Recep Tayyip Erdogan





Wie anders liest sich da ein Bericht aus der WELT AM SONNTAG Jg 2004 über den damaligen Repräentant der Türkei        Mustafa Kemal Atatürk



 https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/d/d0/Mustafa_Kemal_Ataturk_1919_Sivas_Congress_%28cropped%29.jpgMustafa Kemal Atatürk

https://de.wikipedia.org/wiki/Mustafa_Kemal_Atat%C3%BCrk






Was würde der türkische Staatsgründer Mustafa Kemal Atatürk sagen, wenn er die heutige Türkei sehen würde??
Sicherlich hätte der 1938 verstorbene Staatsmann und Reformer keine Freude, denn er war  nach dem Zerfall des Osmanischen Reiches und jahrelangen Befreiungskriegen gegen alliierte Besatzungskräfte tatkräftig dafür, eine europanahe Türkei am 29. Oktober 1923 als Republik auszurufen und sie in die Europäische Union zu bringen.
Auch das Thema Frauen in der Gesellschaft  und Rechte waren ihm wichtig. Er führte die Trennung  von Kirche und von Staat ein,ebenso erfolgte unter ihm  die Einführung des lateinischen Alphabeths.
 Seine Gedanken dürften heute erschreckender und sorgenvoller sein, auf Grund der scheinbar unaufhaltsamen Bewegung zum diktatorischen Staat.
Wie nah war er- Atatürk- damals schon  an einer richtigen, staaten- freundlichen Politik und er hatte gute Freunde die ihn unterstützten. Viele namenhafte Persönlichkeiten waren dabei, u.a. Reichspräsident Paul von Hindenburg, der  1933 an Atatürk schrieb:
" Es ist mir ein besonderes Bedürfnis, Eurer Exellenz zu versichern, dass das deutsche Volk die in schweren Zeiten  erprobte Freundschaft mit der türkischen Nation niemals vergessen, sondern stets bewahren und vertiefen wird."



  Gemälde von Max Liebermann
 Paul von Hindenburg









 Solche Kommunikationen suche ich heute vergeblich, im Gegenteil- Härte und Vorwürfe schwingen zwischen den beiden Staaten hin und her.
Und ich bin gespannt wie es morgen in Berlin  zum Thema Armenien ausgeht:





 http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2014-08/armenien-tuerkei-genozid-spuren






Ich wünsche mir ein gutes Gelingen um  eine ehrliche Abstimmung und nicht um >Enthaltungen<, die doch nur bezeugen, wie wenig  oder wie viel ein politisches JA oder NEIN wert ist.
VERANTWORTUNG

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen