Dekorieren KUNST Fotografie

Dekorieren & Kunst & Fotografie & Lebensart& Reisen & Kirche und Gesellschaft& Natur& schönes NRW & Weltgeschichte & Städte & Geschichten und Literatur &





Montag, 14. November 2016

45.kalenderwoche





Bis Mittwoch war es eine ruhige Woche- zu Hause- ; in der Welt sah es anders aus!!!!
Ich habe viel in den Medien gelesen und gehört und geschaut, und bin besorgt über Amerika und der Welt wo der Populismus die Oberhand gewinnt- schrecklich




ab  Donnerstag habe ich versucht in meinen normalen Rhytmus  zu finden- gegen das Geschehen- und habe mich ein wenig mit der bevorstehenden Adventzeit beschäftigt und allerlei < Sachen< bestellt !!
https://www.vbs-hobby.com/







Freitag:
















mit Beginn von St. Martin beginnt für mich die Vor-adventzeit- und TEILEN ist mehr denn je ein Thema!!!
Und auch der Auftakt zum Karneval ist ein MUSS. als Jecke war ich heute nicht in Kölle,  aber dank Freundschaft in Köln habe ich  etwas mitbekommen, - das närrische Treiben.
Am späteren Abend war für mich ein Konstrastprogramm. ein Vortrag von Prof. Dr. Hille Haker von der Universität: Loyola University Chicago  " Kein Ort .Nirgendwo"  - Kirche und Gesellschaft in Verantwortung für flüchtende Menschen.
 https://hillehaker.com/
Sie ist Professiorin an der Uni in Chicago und lebt seit vielen Jahren dort und fühlt sich dort zu Hause und fremd zu gleich. In ihrem Vortrag liess sie oft das aktuelle Geschehen in Amerika einfliessen und brachte uns nahe, dass sie als Sozialethikerin immer die Perspektive des Handels auf Gerechtigkeit und Soziales im Blick hat und sie ringt immer ,dass nichts Gewohnheit und Trägheit wird. So will sie die Menschen mitnehmen und ihnen erklären : jammern hilft nicht- die Perspektive wechseln und das Problem von der anderen Seite betrachten und wenn es sein muss: lautstark protestieren, wo immer wir stehen. UND-
Barmherzigkeit leben: sie hat es an  Beispielen von Johann Baptist Metz (Schüler von Karl Rahner)
 http://www.katholisch.de/aktuelles/aktuelle-artikel/jesu-blick-gilt-dem-leid

und Kardinal Kasper und Papst Franziskus deutlich gemacht. Diese Barmherigkeit ist wichtig in der Flüchtlingspolitik: 21,3 Millionen Flüchtlinge sind unterwegs und verlassen ihre Heimat.
Hoffentlich verspüren viele Menschen hier, das Gerechtigkeit ein Teil guten Lebens ist!!

https://de.zenit.org/articles/die-aktualitat-der-barmherzigkeit-nach-kardinal-kasper/



 Samstag:











bei strahlendem Wetter waren wir in Neviges ;; am Schloß Hardenberg war Kunsthandwerkermarkt und dann waren wir im nahen Bergischen <herbstwandern<


Sonntag:








auf Schwarz-weiß <Fotosafari< in Duisburg im Landschaftspark Duisburg: ich war erstaunt wieviele Familien auf den Spuren des Ruhrgebietes waren









es ist schon interessant durch die ehemaligen Arbeitshallen zu gehen und zu klettern: ein großer Abenteuer<spielplatz< für Große und Kleine. Richtige Spielplätze gibt es auch
















http://www.ruhr-tourismus.de/staedte-im-ruhrgebiet/duisburg/landschaftspark-duisburg-nord.html



Montagsgrüße  ::))

verlinkt zu :  FRAUKE

1 Kommentar :

  1. Wieder sehr interessant & anregend bei dir, alles Sachen und Themen, die mich auch umtreiben. Nach Neviges würde ich auch gerne mal wieder reisen, Duisburg auch. Und soziale Gerechtigkeit & Auseinandersetzung mit populistischem Gedankengut gehören momentan auch zu meiner täglichen Beschäftigung. Heute hat mich etwas anderes beansprucht, dazu morgen mehr.
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen