Dekorieren KUNST Fotografie

Dekorieren & Kunst & Fotografie & Lebensart& Reisen & Kirche und Gesellschaft& Natur& schönes NRW & Weltgeschichte & Städte & Geschichten und Literatur &





Samstag, 17. Juni 2017

Buch. und mehr.ROM

 ich habe zu meiner Lieblingsstadt ROM viel Literatur, Reiseführer,
Romane und Erlebnisse aus römischen Familien- es gibt immer wieder neue Bücher, aber ich zeige euch ein Buch von meinem <Lieblings-Römer< : MARCO LODOLI und der Titel heißt: Spaziergänge in Rom.  Marco nimmt seine  Leser mit in das Rom der < kleinen Gassen, der unbekannten Ecken und der versteckten Ristorante ::))
Ersschienen ist das Buch im insel taschenbuch





Spaziergänge in Rom   Dieses schmale Buch über Rom ist schlicht und einfach brillant. Es geht zu versteckten Orten. Zu Brunnen, Brücken Friedhöfen, Kapellen....
Es werden Gemälde betrachtet und Mietshäuser aus faschistischer Zeit. Das alles ist wunderbar bewertet : von FAZ


verlinkt zu Nicole

verlinkt zu ANDREA

studieren in diesem tollen Palazzo




philosophische Fakultät



Villa Mirafiori, dort ist die philosophische Fakultät untergebracht, mit einer netten kleinen Cafeteria, herrlich- da möchte man Studentin sein: mitten in Rom an der Via Nomentana, abseits der Besuchermassen, ein toller Park rahmt das Ganze ein  !! ein bisschen mit den jungen Leuten geschwatzt  ::))






ein anderer, ein geschichtsträchtiger Ort ist die Chiesa Constanza, vormals ein antiker Rundbau und Mausoleum mit wunderschönen vorchristlichen Mosaiken, später Kirche, heute ein Ort der Kunst und des Stille-seins.










florale Motive in den Mosaiken und antike Geschichte




hier sieht man deutlich den antiken Rundbau









Die Besten  --- gibt es bei Domenico im Pigneto- Viertel, etwas versteckt aber großartig- einfach und köstlich und dazu einen Rotwein  ..Ciao - Bene-  sein Ort  liegt an der Via Attilo Zuccagni Orlandioni







nicht in Wien- nein es ist in ROM   un unmittelbarer Nähe der Piazza Venezia, im Hintergrund zu sehen. Tempel des Juno,







der römische Verkehr- hier noch harmlos  ::))  im Hintergrund zu sehen: das Nationaldenkmal an der Piazza Venezia





ein Marmorfuss- dargestellt und übriggeblieben von einer Marmorfigur der ägyptischen Isis
in der Nähe der Chiesa San Ignatio an der Via al Piè di Marmo







https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/4/4a/Cappella_palluzzi-albertoni_di_giacomo_mola_%281622-25%29%2C_con_beata_ludovica_alberoni_di_bernini_%281671-75%29_e_pala_del_baciccio_%28s._anna_e_la_vergine%29_05.jpg


diese Schönheit liegt in der Chiesa San Franscesco di Ripa und heißt: Ludovica  Albertoni.Sie war römische Dame und hat bei dem Aufstand Sacco di Roma, 1527, viele Verletzte behandelt und versorgt. Geschaffen ist diese Schöne von dem Großen Künstler des Barock, Bernini und sie ist dargestellt als Frau, die sich in vollkommender Zuwendung zum Himmel hingibt.
Beleuchtet wird ihr Körper durch natürliches Fensterlicht, welches Bernini extra als Fenster so einbauen ließ.
Abseits der Touristenströme ist dieses Meisterwerk zu bestaunen- Bernini ist der Inbegriff der Kunst in Rom in der Barockzeit





































 auch ein Werk von Bernini, der Elefantenobelisk vor der Chiesa Santa Maria Sopra Minerva, im Hintergrund das Pantheon, also alles im Besichtigungs<muss< der Rombesucher



ich freue mich wenn ich wieder nach Rom fahre, zehnmal ist nicht genug::))

samstagsgrüße ::))


Leseprobe
Lodoli, Marco
Spaziergänge in Rom
Ausgewählt und aus dem Italienischen von Gundl Nagl
© Insel Verlag
insel taschenbuch 4159
978-3-458-35859-6
Insel Verlag
Rom, wie es nicht in den Reiseführern vorkommt. Marco Lodoli ist
ein »Verführer zum Kleinen und Unscheinbaren« (
Süddeutsche Zei-
tung
). Er begleitet den Leser an Orte, an die sich kaum ein Tourist ver-
irrt, und zeigt ihm die verborgenen Schätze und Kuriositäten der Ewi-
gen Stadt: Wir nehmen teil an einer ekstatischen Messe von Schwarz-
afrikanern und beobachten zusammen mit Lodolis Großmutter die
berühmten Transsexuellen. In der Nähe von Santa Maria delle Gra-
zie, »dem Aschenputtel unter den römischen Kirchen«, empfiehlt uns
Lodoli eine Pizzeria, »die eine Weltmeisterin im Sparen ist«. Ein
Buch für Römer und Nichtrömer.
»Das Poetische verbirgt sich an unvermuteten Orten, und Marco Lo-
doli fördert es zutage . . . Seine Rom-Notate sind Minutenlektüre und
lassen sich bequem zwischen zwei Straßenbahnhaltestellen bewälti-
gen. Lang genug, um für einen Moment in der Ewigkeit zu verwei-
len.«
Neue Zürcher Zeitung
Marco Lodoli, 1956 in Rom geboren, arbeitet dort als Schriftsteller,
Journalist und Lehrer. Seine Feuilletons erscheinen regelmäßig in der
italienischen Tageszeitung
La Repubblica
.
insel taschenbuch 4159
Marco Lodoli
Spaziergänge in Rom

Kommentare :

  1. Warum es mit mir und Rom seid fast fünfzig Jahren nichts mehr wird? Keine Ahnung! Inzwischen waren der Mann und die Tochter schon öfter dort, nur ich nicht. Vielleicht liegt mir Venedig einfach doch so viel näher von der Mentalität, der Lautstärke, den Farben?
    Das fällt mir immer ein, wenn ich mit Rom-Liebhabern konfrontiert bin...
    Einen schönen Sonntag und Freude am Planen!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Was für ein wundervoller Romspaziergang, danke für's Mitnehmen! irgendwann werde ich diese besondere Stadt auch besichtigen. Die beiden großen Kinder waren jeweils in der 9. Klasse in der Kunstepoche mit der Schulklasse in Rom und waren sehr begeistert. Der Große ist Steinbildhauer geworden. Nicht zuletzt weil ihn die Werke Michelangelos so begeistert haben. Berninis Werk mit der feinen Beleuchtung beeindruckt mich aber auch.

    Liebe Grüße
    Nula

    AntwortenLöschen
  3. Wie schön, am Morgen schon durch Rom bummeln zu dürfen. Ich war noch nie dort.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Heide, danke für diesen Tipp und die wunderbaren Bilder. Ich hoffe sehr, dass ich einmal wieder hinfahren kann. Diese Stadt ist sooo faszinierend.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  5. Ach Rom!
    Ein Plan, der immer noch nicht umgesetzt wurde und doch noch auf meiner Seele brennt...
    Du hast es mit deinen Bildern und bei Bericht nicht besser gemacht. Ich will...
    Lieben Gruß
    Andrea

    AntwortenLöschen