Dekorieren KUNST Fotografie

Dekorieren & Kunst & Fotografie & Lebensart& Reisen & Kirche und Gesellschaft& Natur& schönes NRW & Weltgeschichte & Städte & Geschichten und Literatur &





Freitag, 9. Juni 2017

einen arm voll. wiesenblumen



spazieren und shoppen passt das zusammen?? JA, denn wir waren gestern in Oberhausen in dem Gebiet von Haus Ripshorst, ein Nabugelände, wo naturbelassene Wiesen mit der Vielfalt der Blumen, die für die Bienen sehr nützlch sind, ein wunderbarer Ort ist. In der Nähe fliesst der Rhein-Herne-Kanal und in Sichtweite gibt es das CentrO   eine Shoppingmeile die eigentlich nicht mein ersehntes Einkaufsziel ist- aber manchmal gibt es nur dort  bestimmte Sachen ::))
aber der Weg dorthin, durch die Wiesen war so wie ich die Natur mag-
und davon  habe ich einen <ARM-voll< Wiesenblumen und Gräser mitgenommen- sie stehen jetzt in der Küche und verbreiten ein anderes SOMMER-gefühl- herrlich  ::))































































freitagsgrüße ::))
verlinkt zu: HELGA von Holunderblütchen

Kommentare :

  1. Deine Freude über den Strauß kann ich so nachvollziehen!
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Heide,
    So ein Arm voll wiesenblumen ist was sehr Schönes.
    Sie sehen wunderschön aus in der Glasvase.
    Einen angenehmen Abend wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschön, das sind auch meine liebsten Sträuße ... da werden Kindheitserinnerungen lebendig ;)
    Hab ein schönes Wochenende,
    Doris

    AntwortenLöschen
  4. Hab viel Freude an deinem Wisenstrauß! Das Vogelhäuschen passt so schön dazu.
    Liebe Grüße! Birgit

    AntwortenLöschen
  5. Ich kann auch fast nicht an Wiesenblumen vorbei gehen ohne ein paar für die Vase mitzunehmen. Es ist ein besonderer Anblick, den geniessen wir im Hause weiter. In der Glasvase hast du sie hübsch dekoriert, für mich ist auch gleichzeitig die Bestimmung der einzelnen Blumen wichtig, ich mache ja hin und wieder noch Wildkräuterwanderungen, da muss ich in der Übung bleiben.
    Lieber Gruß
    von Edith, der Naturwanderin

    AntwortenLöschen