fremde blumen





über diese Treppe gelangt man auf Ebene 24 und dort ist Kultur und Kunst- auf Zeche Zollverein Essen war ich gestern um über die Verabschiedung der Kohle noch mehr zu erfahren-Fotoausstellung von Josef Stoffels ist dort zu sehen
die Treppe symbolisiert den Weg der  Kohle- 






die Farben sind auch in den Blumen zu entdecken, nach der Besichtigung wartete ich auf meinen Kaffee und habe dabei diese Blumenvasen fotografiert, kleine aus sicherlich anderen Stäußen herausgenommen machen sich diese Bunten in einer kleinen Vase recht gut. Die moderne Bestuhlung in altem Gemäuer zwischen Maschinen und Förderbändern ist schon ein besonderer Ort, es passt: Vergangenheit und Gegenwart nebeneinander- und die Zukunft für die Energie steht im Ungewissen. Strom, Gas, Erdöl, Windkraft- alles ist im < Fluss<












kleine Frühlingsboten  in großen Hallen und moderner Umgebung, dass mag ich sehr- Kultur zu pflegen ist ganz wichtig, und  darf nicht vergessen werden, viele Menschen in damaliger Zeit haben, wo wir heute Kunst bewundern, schwer und gefährlich gearbeitet; auch das wurde mir beim Kaffeetrinken klar- statt Musik gab es andere Geräusche, vielleicht < andere < Musik, zu hören: das Hämmern und Schmieden und die Glocke des Fahrstuhls der die Bergleute in die schwarze Tiefe brachte.




 die Vasen aus dem Cafè Zollverein sind sicherlich ehemalige Kerzengläser vom Schweden und diese habe ich auch-zur Zeit stehen in der Küche viele kleine Frühlingskätzchen darin- als Willkommensgruß für den Frühling!!!






















freitagsgrüße ::))


verlinkt zu HELGA

Kommentare

Kommentar veröffentlichen