gänse-schale-erben









es ist Tradition_ diese Porzellanschale ist ein Erbstück von meiner Mutter; HIER ein LINK vom Blog JADE****  ich empfehle ihn sehr!!! - und zweimal im Jahr kommt sie auf den Tisch- das ist einmal zur Osterzeit, wo die  Gänseeier ihren Platz haben, und weiter später im Jahr dürfen sie noch einmal heraus - und das ist zum Martinsfest.
Im Andenken an meine Mutter, die  damals diese Schale gekauft hat, als ehemalige Fachverkäuferin im Haushalt-und Porzellangeschäft gearbeitet hat und den Blick für schöne Dinge erlernt hat_ dieses Erinnern möchte ich weiterbehalten.
Sie freut sich bestimmt und schaut aus der Un- Endlichkeit zu.




die Gänse sind von HIER
und ich habe keine Ahnung wie alt sie sind_ solange ich mich erinnern kann waren sie bei meiner Mutter

zu den Gänseeiern habe ich eine Feder und Wacheleier gelegt,
als weiteres hat eine Mohnkapsel sich dazugesellt, in die Lücken habe ich Moos und Dschungelmoos gelegt




gezeigt habe ich die Schale schon einmal  HIER





im Gänsemarsch geht es weiter ::))

verlinkt zu: CREADIENSTAG

verlinkt zu: DIENSTAGSDINGE

Kommentare