königsein - unterwegs

am vergangenen Dienstag waren wir am Haus Weitmar in Bochum, einem ehemaligen Schloß von dem nicht mehr viel an altem Gebäuer steht, außer der Sylvesterkapelle , ein kleiner spiritueller Ort wo man Ruhe, Natur genießen kann.
Am eigentlichen Schloßgebäude ist ein moderner Museumsbau ein Kubus von 2010, integriert worden, was ich sehr gelungen finde :))


meine Gedanken waren diesen Ort zu wählen weil ich meinen König,
eine Holzfigur des Künstlers und Diakons Ralf Knoblauch  fotografieren wollte. Inspiriert von den Gedanken das jeder Mensch ein König ist, den der Künstler auf vielfältige Weise uns, den Mitmenschen zeigt, habe ich meinen König mitgenommen






Wie viel Würde kommt jedem Menschen zu  – von Gott, von sich, von anderen und wie viel bleibt im Verborgenen? Mit diesen Fragen wird Ralf Knoblauch in seiner pastoralen Arbeit in sozialen Brennpunkten Bonns immer wieder konfrontiert. Die Antwort  geben seine Königsfiguren: Scheinbar machtlos und bescheiden zeigt sich ihre Größe und Würde im Verborgenen. So berühren sie die Betrachter und erinnern uns an unsere eigene Königswürde – und daran, dass wir Menschen füreinander da sein sollen.
 IMG_6433
Ralf Knoblauch
              (Diakon/Holzbildhauer)


Auszug aus der Webseite des Künstlers Ralf Knoblauch   ©                                                                      ​

An verschiedenen Orten habe ich  meinen König  positioniert und < in Szene< gesetzt. Auf dem Weg zum Schloß war die erste Station die Brücke

dieser Weg ist ein  Fuß- und Radweg und war bei unserm Besuch nicht viel benutzt. Aber ein kurzer Blick von Radlern war dann doch zu spüren.
Ich war gespannt ob ich an anderer Stelle eine Botschaft oder Anmerkung bekomme!!


 Der König, ein Botschafter, für Menschenrechte, für Würde und   Menschlichkeit , der oft seine Macht abgibt um ein gutes Miteinanderleben zu geben, dieser mein König kam dann durch das Fotografieren meinerseits in ein Gespräch mit einem Besucher des Park, der dann fragte was der König für eine Bedeutung hat. Und nach meiner kurzen Hinweisung auf die Gedanken des Künstlers war der Besucher fasziniert und sagte es: JEDER MENSCH IST EIN KÖNIG   (HIER zu sehen)
Das ist eine Begegnung der besondern Art und ist tiefbewegend.
Wie leicht ist es eine menschliche Hürde zu nehmen um miteinander zu reden, wenn sich jemand anrühren lässt !!
Der kleine KÖnig hat es gezeigt.

Hier, beim dritten Standort, war ein Ort wo ein Besucher fragte ob er den König übersehen hätte, ob er dort schon länger stehe und ob er bliebe.
Auch hier gab es eine Begegnung der besondern Art-
ein König öffnet die Herzen der Menschen und lässt sie aus der < Sprach<losigkeit heraustreten und auf einen fremden Menschen zu gehen.
Welch ein Geschenk

Vor dem Museum  < unter Tage< wollte ich auch einen Begegnungsort schaffen. Leider hat dieses Museum auch   dienstags  geschlossen !!

Ich möchte weiter auf dem Königsweg bleiben und hoffe auf viele würdevolle und menschliche Begegnungen






in der Sylvesterkapelle


sonntagsgrüße ::))

verlinkt zu: SONNTAGSGLÜCK
und
verlinkt zu: MONTAGSFREUDEN

Kommentare

  1. Was für eine grandiose Idee! Dein kleiner König hat mir ja schon oft gefallen. Gespräche sind so wichtig und oft so bereichernd. Ich hoffe, Dein König kommt noch oft wieder.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  2. Was für eine schöne Idee! Ich freue mich auf weitere königliche Begegnungen Liebe Grüße Patricia

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen